Support wiki

SSH (Secure Shell)

SSH bzw. Secure Shell ist ein Netzwerkprotokoll für verschlüsselte Verbindungen mit welchem man eine verschlüsselte Verbindungen zu einem externen Gerät/Computer/Server (hier mit dem Webspace) herstellen kann. Gleichzeitig steht SSH auch für entsprechende Programme mit welchen man einfache und sichere Verbindungen zum Webspace herstellen kann (bspw. über eine Konsole).

SSH / Secure Shell steht ab dem Angebot bplaced Max zur Verfügung.

SSH Einstellungen

SSH Zugang aktivieren oder deaktivieren im User Control Panel
SSH Zugang aktivieren oder deaktivieren im User Control Panel    M
Für die SSH-Verwaltung wählt man im User Control Panel unter my.bplaced.net den Menüpunkt 'SSH' aus. Im oberen Interaktionsbereich kann man den Zugang jeweils aktivieren oder deaktivieren sowie das Passwort eingeben. Im unteren Bereich gibt es eine Übersicht mit sämtlichen Zugriffen via SSH auf den Webserver, hierbei werden erfolgreiche Verbindungen wie auch fehlgeschlagene Versuche angezeigt.

SSH ist standardmässig deaktiviert, bei einer ersten Aktivierung der Funktion ist eine Passworteingabe erforderlich. Dieses kann man selbst wählen oder automatisch sicher generieren lassen. Das Passwort für den SSH-Zugang bleibt bis zu einer Änderung immer das selbe. Einzelne Konten wie man es vom FTP-Zugriff kennt gibt es bei SSH / Secure Shell nicht. Folgende Verbindungsdaten werden nebst dem Passwort für den Zugriff benötigt:

Benutzername Der Benutzername für den Login entspricht dem Kontonamen
Server:Port Die Angabe des Servers setzt sich aus dem Kontonamen und der bplaced-Adresse zusammen.Aus Sicherheitsgründen verwendet bplaced eine vom Standard abweichende Portnummer, 212.


SSH Programme

Grundsätzlich kann man mit der standardmässig verfügbaren Konsole vom jeweiligen Betriebsystem (Terminal bei Linux, Terminal bei MacOS, Eingabeaufforderung bei Windows) eine Verbindung mit dem Webspace herstellen. Es gibt je nach Betriebssystem auch noch weitere Software welche sich dafür eignet, wie Putty (für Windows) oder Terminator (für Linux). Auch mit einem "normalen" FTP-Programm wie FileZilla kann eine verschlüsselte Verbindung über SSH aufgebaut werden, dazu wählt man als Protokoll 'SFTP' aus.

J

Hilfe


.

Vorschau