Support wiki

bplaced Verzeichnisstrukur

Die Verzeichnisstruktur auf dem Webserver ist in öffentliche und nicht öffentliche Bereiche gegliedert. Diese Gliederung und Standardverzeichnisse sind nur für den FTP-Zugriff relevant, nicht für den Zugriff auf die Webseite / den Webspace via http. Nach einem Login mit dem FTP-Server befindet man sich standardmässig im nicht öffentlichen Verzeichnis '/' und sieht darin das öffentliche Verzeichnis '/www'.

nicht öffentliches Verzeichnis - '/'

Dateien und Verzeichnisse (Ausnahme ist /www) in dieser Ebene sind nicht öffentlich aufrufbar. Gerade Content Management- oder Forensysteme möchten oftmals private Systemdateien in einem nicht öffentlichen Verzeichnis verstecken. Auch gibt es Systeme welche in ein Unterverzeichnis installiert werden müssen, gängistes Beispiel ist hier WordPress (/www ist in diesem Fall ein Unterverzeichnis vom Webspace).

öffentliches Verzeichnis - '/www'

/www ist das öffentlich aufrufbare Verzeichnis für alle Daten (Webseitendateien, Bilder, ect.) welche via http/https erreichbar sein sollen. Dieses Verzeichnis darf nicht entfernt werden, ansonsten ist der Aufruf des Webspaces nicht mehr möglich (es erscheint der Fehler 403 im Browser).

Ist auf Dauer kein privater Ordner (eben der unter /www) gewünscht, so kann in den meisten FTP-Programmen / Webseitenprogrammen ein Startverzeichnis/Heimverzeichnis eingerichtet werden - dieses dann einfach als /www festlegen, womit der Login dann immer gleich ins öffentliche Verzeichnis geht. Alternativ kann der FTP-Zugang im User Control Panel auch so konfiguriert werden, dass dieser Ordner das Heimverzeichnis ist.

FTP-Verzeichnisstruktur
FTP-Verzeichnisstruktur    M
Weiterführende Links zu diesem Artikel
Informationen für Nutzer einer Desktop-Webseitensoftware (Zeta-Producer, WebSeite X5, etc.) - Info-Thread im bplaced Community Forum

J

Hilfe


.

Vorschau