Support wiki

Domain-Aufschaltung

Aufschaltbare Domains werden via DNS vollständig mit dem bplaced-Account verknüft. Diese Variante gilt aus technischer Sicht als sauberer und bietet viele Vorteile als eine reine Weiterleitung einer tld-Domain. Um eine Domain bei bplaced aufschalten zu können, benötigt man bei seinem Domain-Registrar die Möglichkeit eigene Einstellungen an den DNS-Records vornehmen zu können.

Unterschied zwischen CNAME und A Record

CNAME ist einem A Record immer vorzuziehen, da die Aufschaltung auf die bplaced-Subdomain dynamisch ist und die DNS-Einstellungen automatisch aktualisiert werden. Bei einer Änderung der IP-Adresse des Servers (bspw. bei einer Buchung vom Angebot bplaced Max) müsste der entsprechende A Record beim Domain-Provider manuell auf die neue Server-IP aktualisiert werden.

Hier gilt es zu beachten, dass es je nach Länder zu Unterschieden und Sonderfällen kommen kann. Die Denic (zentrale Registrierungsstelle von .de-Domains) erfodert für jede Domain mindestens eine Aufschaltung über einen A Record.

CNAME Resource Record

Die Aufschaltung per CNAME (Abkürzung für Canonical Name) ist eine komfortable Art und Weise eine Domain mit einem Benutzerkonto zu verknüpfen. Im Domain Name System (DNS) steht der CNAME für die Zuweisung eines Namens (bei bplaced ist das jeweils 'benutzername.bplaced.net'). Vor der Aufschaltung via CNAME sollte beim Domain-Provider abgeklärt werden, ob entsprechende CNAME Einträge gesetzt werden können.

1.Schritt - Einstellungen im bplaced User Control Panel

 Eingabe der gewünschten Domain welche aufegeschalten werden soll
Eingabe der gewünschten Domain welche aufegeschalten werden soll    M
Im User Control Panel unter my.bplaced.net befinden sich sämtliche Einstellungen unter dem Menüpunkt 'Domains'. Direkt im oberen Bereich kann die registrierte Domain eingetragen werden. Subdomains wie www. werden automatisch erfasst, aus diesem Grund kann die Domain ohne www eingetragen werden. Mit einem Klick auf 'Domain hinzufügen' kommt man zu der optionalen Eingabe eines Heimverzeichnisses sowie der Übersicht aller benötigten DNS-Records für den Domain-Provider.

Im zweiten Schritt kann für die Domain ein seperates Heimverzeichnis gewählt werden, sollte sich die Webseite nicht im Hauptverzeichnis (via FTP wäre dies /www/) befinden. Liegt die Webseite im Hauptverzeichnis, so benötigt es keine Eingabe beim Heimverzeichnis ("/" ist bereits vorgeinstellt). Der über FTP einsehbare Ordner /www ist für Domain-Aufschaltungen nicht relevant - befindet sich die Webseite via FTP im Verzeichnis /www/webseite1 so muss man beim Heimverzeichnis nur /webseite1 eingeben. Das /www-Verzeichnis ist nur für den FTP-Zugriff relevant.

Optionale Wahl des Heimverzeichnisses
Optionale Wahl des Heimverzeichnisses    M
Im rechten Bereich befinden sich zudem die jeweiligen Informationen der DNS-Records für die Eintragung beim Domain-Provider. Bei einer CNAME Aufschaltung wäre dies entsprechend benutzername.bplaced.net.

2.Schritt - Einstellungen bei einem externen Domain-Provider

Im User Control Panel des Domain-Registrares muss nun die DNS-Konfiguration aufgerufen werden. Bei der DNS-Konfiguration wird dann entsprechend der CNAME Eintrag ausgewählt und bearbeitet. Als Zieladresse einfach die bplaced-Subdomain (benutzername.bplaced.net) eingeben. Weitere Einträge sind nicht nötigt.

Die Aktualisierungen der DNS-Records (bei bplaced sowie dem Domain-Privoder) können bis zu 3 Stunden dauern.

A Resource Record

Bei der Aufschaltung via A Record wird im Domain Name System (DNS) einer Domäne eine IPv4-Adresse zugeordnet. Die IP Adresse wird pro Server und nicht pro Webspace vergeben, ein Aufruf der Webseite ist über die IP Adresse nicht möglich. Bei bplaced kann man seine Domain auch über eine Ipv6-Adresse (AAAA Resource Record) aufgeschaltet werden, die Domain-Aufschaltung läuft identisch wie bei einer IPv4-Adresse ab. Vor der Aufschaltung via A Record sollte beim Domain-Provider abgeklärt werden, ob entsprechende A Record Einträge gesetzt werden können.

1.Schritt - Einstellungen im bplaced User Control Panel

Das Hinzufügen einer Domain bei bplaced mittels A Record funktioniert im User Control Panel identisch wie bei einer Aufschaltung mittels CNAME. Siehe dazu die Informationen bei Schritt 1 der CNAME Aufschaltung im oberen Bereich dieses Artikels.

2.Schritt - Einstellungen bei einem externen Domain-Provider

Im Beispiel die Records (im rechten Bereich) für einen Server, für das eigene Benutzerkonto bitte im UCP nachschauen
Im Beispiel die Records (im rechten Bereich) für einen Server, für das eigene Benutzerkonto bitte im UCP nachschauen    M
Im User Control Panel des Domain-Registrares muss nun die DNS-Konfiguration aufgerufen werden. Bei der DNS-Konfiguration wird dann entsprechend der A Record (oder auch AAAA Record für eine IPv6-Adresse) ausgewählt und bearbeitet. Als Zieladresse wird die IP Adresse des bplaced-Servers benötigt. Die IP Adressen findet man im zweiten Teil der Konfiguration im User Control Panel von bplaced. Lautet die IPv4 Adresse des Servers 123.123.123.123 (Beispiel), so müsste diese beim Domain-Provider als A Record eingetragen oder aktualisiert werden.

Die Aktualisierungen der DNS-Records (bei bplaced sowie dem Domain-Provider) können bis zu 3 Stunden dauern.

J

Hilfe


.

Vorschau